GalleriaKONE, Ars-Häme Ry - Hämeenlinna




Ausstellungen

Veranstaltungen


 




























Ansprechpartner:
Sirpa Taulu

GalleriaKONE, Ars-Häme ry
Culture Centre Verkatehdas
Paasikiventie 2
FIN-13200 Hämeenlinna, Finland

E-mail: galleriakone@gmail.com
www.galleriakone.fi

  Profil

GalleriaKONE, Ars-Häme Ry ist eine unabhängige Künstlerinitiative. Ursprünglich in den frühen 70er Jahren von Künstler*innen und Kurator*innen gegründet, hat sich der Verein seit seiner Gründung auf die Entwicklung von Programmen konzentriert, die für Inklusion und Vielfalt stehen und auf der Idee des offenen Zugangs aufbauen. Die Räumlichkeiten befinden sich im Kultur- und Kongresszentrum „Verkatehdas“ in Hämeenlinna, Finnland. 
GalleriaKONE, Ars-Häme Ry zielt darauf ab, kulturelle, multidisziplinäre und interkulturelle Projekte im sozialen, künstlerischen und pädagogischen Bereich zu organisieren, zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist es, Aktivitäten auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu fördern, indem mit öffentlichen und privaten Institutionen zusammengearbeitet und Künstler*innen sowie die Bevölkerung einbezogen werden. 

Zu den konkreten Aktivitäten gehören die Organisation und Kuration von Ausstellungen, das Betreiben einer Artothek sowie die Bereitstellung von zahlreichen Künstlerateliers. Ab dem Jahr 2020 wird die Einrichtung eines Artist in Residence Programmes zu den Aktivitäten gehören.
Ars-Häme organisiert jährlich Ausstellungen mit seinen Mitgliedern im Ausland sowie die Kunstwoche in Hämeenlinna zusammen mit anderen Kulturakteuren. 


  Möglichkeit der Zusammenarbeit

Ars-Häme Ry als Künstlervereinigung bietet durch Ausstellungen und ein Atelierhaus im Hämeenlinna Künstler*innen Arbeits- und Präsentationsmöglichkeiten. In dieses Programm wird ab dem Jahr 2020 jährlich ein/e Künstler*in aus Hämeenlinna einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas und ein/e Künstler*in aus dem Programm des Künstlerhauses Lukas einen einmonatigen Aufenthalt im finnischen Hämeenlinna erhalten, . Die Stipendien sind zunächst für den Bereich Bildende Kunst vorgesehen.

Hämeenlinna bietet durch seine Lage als ein wichtiges kulturelles Zentrum in Südfinnland ein interessantes kulturelles Leben. In einer ehemaligen Fabrik, dem Verkatehdas, befinden sich eine attraktive Konzerthalle, ein Theater, Galerien, die Sibelius-Musikschule, Clubs sowie Kaffees. Unmittelbar daneben liegt das Kunstmuseum, unweit das Geburtshaus von Jean Sibelius. Landschaftlich liegt Hämeenlinna in einer reizvollen Seenlandschaft und unmittelbar neben der Stadt befindet sich der erste geschützte Stadtpark Finnlands.

Stipendiat*innen aus Hämeenlinna im Künstlerhaus Lukas:
Kukka Pitkänen (2019), Pilvo Ojala und Edwina Goldstone (2021
Stipendiat*innen in Hämeenlinna:
Christin Wilcken (2020)


  Konkrete Raumsituation

In Hämeenlinna kann derzeit die Gästewohnung des Theaters direkt beim Kulturzentrum kostenfrei zum Wohnen genutzt werden. Ein großzügiger Arbeitsraum im etwa 2 km entfernten Atelierhaus wird für diesen Zeitraum kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es ist möglich, mit der nahe gelegenen und ebenso von Künstler*innen betriebenen kleinen Grafikwerkstatt Kontakt aufzunehmen und diese zu nutzen. Alle grafischen Drucktechniken sind möglich. Ein Fahrrad steht zur Nutzung bereit, um unkompliziert zwischen Unterkunft und den Arbeitsstätten sich zu bewegen Es ist damit jederzeit möglich, in direkten Kontakt zur heimischen Künstlerszene zu kommen. Der Aufenthalt ist für den Monat Juli vorgesehen.

Seitenanfang