Ostseezentrum für Schriftsteller und Übersetzer




Lesungen

Gespräche

Ausstellungen

Performances





















 













Ansprechpartner:
Lena O. Pasternak
(Direktorin)

Uddens gränd 3
SE-621 56 Visby Sweden
 
Tel.:   +46 (0) 498 / 21 83 85
         +46 (0) 498 / 21 87 64
Fax:   +46 (0) 498 / 21 87 98

E-Mail:  bcwt@gotlandica.se
baltic.centre@gotlandica.se

www.bcwt.org



Profil

Das Ostseezentrum für Schriftsteller und Übersetzer
ist ein professionelles Zentrum für Autoren*innen und Übersetzer*innen aus Dänemark, Estland, Finnland, Deutschland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russland, Schweden und - wenn möglich - auch aus anderen Ländern. Das BCWT wurde 1993 eingeweiht und war ein Ergebnis der Autoren-Kreuzfahrt „Baltic Waves“ 1992. Das BCWT ist zentral gelegen inmitten der mittelalterlichen Mauern der Stadt Visby auf Gotland. Diese Ostsee-Insel hat seit sehr langer Zeit eine starke Verbindung mit Russland und den baltischen Nationen.
Das BCWT wird finanziert durch den Schwedischen Nationalrat für Kultur und die Gemeinde von Gotland. Seit 1996 ist das BCWT unter der Federführung der UNESCO. Zudem ist es ein Teil des Internationalen Netzwerkes der „European Translators Centres“ (Europäische Übersetzer-Zentren). Der Baltische Autorenrat (Baltic Writers Council) ist seit 1994 die unterstüt- zende Organisation für das BCWT.


Möglichkeit der Zusammenarbeit

In Visby haben deutsche Autor*innen sowie Übersetzer*innen neben der ungestörten eigenen Arbeit die Möglichkeit, mit internationalen Künstler*innen des BCWT zusammenzuarbeiten. Lesungen und Diskussionen im eigenen Haus oder in Zusammenarbeit mit den anderen kulturellen Einrichtungen Visbys und Gotlands werden organisiert. Alljährlich findet das Poesiefestival statt.

Bisherige Stipendiat*innen in Visby:
Volker Altwasser (2006), Gregor Sander (2007), Antje Wagner (2008), Ulrike Syha (2009), Carmen Blazejewski (2010), Manuela Lachmann (2011), Björn Kern (2012), Jan Böttcher (2013), Odile Kennel (2014), Thomas Böhme (2015), Saskia Herklotz (2016), Hans-Christian Oeser (2017), Thomas Lang (2018)
Stipendiat*innen aus Visby im Künstlerhaus Lukas:

Peter Törnquist (2006), Marie Lundquist (2007), Mats Kolmisoppi (2008), Maria Zennström (2009), Arne Johnsson (2010), Helga Krook (2011), Ulrika S. Gernes (2014) Sissel Bergfjord (2015), Charlotte Inuk (2016), Kerstin Norborg (2018)


Konkrete Raumsituation

Das BCWT besteht aus zwei gegenüberliegenden Gebäuden mit einem wunderbaren Ausblick auf die mittelalterliche Stadt, die Kathedrale und die Ostsee. Das Wohnhaus hat elf Ateliers/Schlafzimmer mit hohem Standard, während das Haus auf der anderen Straßenseite u.a. Küche, Bibliothek, Zeichensaal, Fernsehraum und finnische Sauna beherbergt.

Das BCWT-Büro ist an Wochentagen von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr besetzt.
Die Küche ist sehr gut ausgestattet und für die Selbstversorgung gedacht. Sie ist der Treffpunkt, an dem die Künstler*innen die anderen Bewohner*innen des Hauses kennen lernen können. Außerdem werden Ausflüge über die ganze Insel organisiert. Supermärkte, Geschäfte und Restaurants befinden sich in der Nähe.

In Zusammenarbeit mit der Universität Gotland gibt es die Almedalen Bibliothek in Visby. Die eigene Bibliothek enthält hauptsächlich Wörterbücher und andere Referenzbücher in den Sprachen der Ostseeregion, aber auch Poesie und qualitativ hochwertige Romanliteratur. Die Bibliothek stellt einen Teil Gotlands Elektronischer Bibliothek (Gotland's Electronic Library) und die Buchtitel können via Datenbank „LIBRIS“ http://libris.kb.se/ oder mit Hilfe der hauseigenen Homepage gesucht werden.
 
Darüber hinaus gibt es Computer mit verschiedenen Textverar- beitungsprogrammen, Internetzugang, E-Mail, CD-ROM sowie Drucker zur Benutzung für Gäste. Eine elektrische Schreibma- schine, ein Fotokopierer und ein Fax sind ebenfalls vorhanden. Im Bürogebäude befinden sich zudem eine Stereo-Anlage, ein Klavier sowie ein Fernsehraum mit einem Fernseher und Videorecorder.

 
Seitenanfang